Wie du so schnell wie möglich deine ersten 1.000 Besucher bekommst

Von Vladislav Melnik 160

Hachja…die ersten Tausend. Egal ob die ersten 1000 E-Mail Abonnenten, die ersten 1000 Küsse (zählt die jemand? :)) oder eben die ersten 1000 Besucher. Die ersten Tausend sind irgendwie immer besonders und magisch, nicht wahr?

Eines der wohl am häufigsten gestellten Fragen ist: „Ich habe gerade mein Online Business gestartet, aber wie kriege ich denn jetzt Besucher auf meine Webseite?“.

Der Anfang ist immer der schwerste Part. Die ersten 1000 Besucher zu erreichen ist wichtig, um schnelle Ergebnisse zu sehen und die Motivation nicht zu verlieren.

Als ich das affenblog gestartet habe, habe ich mir extra ein kleines und erreichbares Ziel gesetzt, damit ich eben diese Motivation nicht verliere bzw. noch motivierter werde. Ich bin ein Fuchs, was? 🙂

Die ersten 1.000 Besucher

Also setzte ich mir als Ziel, die ersten 1.000 Besucher innerhalb von 10 Tagen zu erreichen. Doch dann dachte ich, 100 Besucher pro Tag, für ein frisches Blog vom Start weg, wird ein wenig schwierig. Also habe ich das Limit auf 14 Tage gesetzt. Letztlich habe ich 18 Tage gebraucht. Ich find es nicht sonderlich schlecht, aber auch nicht sonderlich gut. Ich denke, ich liege damit im guten Mittelfeld und bin ganz zufrieden.

google analytics chart 1000

Ein Blog lebt von seinem Inhalt, das sollte jedem klar sein. Als es so langsam dem Ende (das Ziel – die 18 Tage) zu ging, habe ich immer stärker gemerkt, dass es immer schwieriger wird, neue Besucher auf seinen Blog zu lotsen, wenn man keine neuen Artikel verfasst. Also konnte ich spüren, wie wichtig Kontinuität als Faktor für ein erfolgreiches Blog ist.

Relationship Marketing, schonmal gehört?

Heute zu Zeiten von Blogs, Facebook, Twitter, Xing und Foren ist es relativ einfach, weil auf diesen Seiten Millionen von Nutzer tagtäglich rumschwirren und nur darauf warten, dass du sie abholst :). Achja…und es ist noch leichter Menschen zu finden, die in deiner Nische interessiert sind. Bingo!

Bei meiner Strategie habe ich mich nicht auf die stumpfe Generierung von Traffic konzentriert, sondern habe aktives Relationship-Marketing (tolles Wort, oder? :)) betrieben. Mein primäres Ziel war es also, Beziehungen zu meinen Lesern, Kommentatoren und gleichgesinnten Bloggern in meiner Nische aufzubauen.

Ich denke, dass hat ganz gut funktioniert. Mit den 3 Artikeln konnte ich ungefähr 30 Kommentare abstauben und habe ein paar sehr nette Bekanntschaften gemacht. Würde ich jetzt diese Kontakte um Hilfe bitten, würden diese mir sicherlich helfen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten und Taktiken, die ersten 1.000 Besucher zu knacken. Ich habe mir diese Relationship-Marketing-Strategie ausgedacht, weil diese den Fokus auf den Aufbau von Beziehungen legt.

Diese möchte ich dir jetzt Schritt für Schritt erklären:

Quelle #1 – Blogs

Blogs sind eine wunderbare Möglichkeit um ein wenig Traffic und vor allem Beziehungen aufzubauen. Vielleicht ist das etwas Oldschool, aber ich habe gemerkt, dass Blog-Marketing wirklich effektiv ist und gute Ergebnisse liefert.

Diese 7 Schritte musst du täglich anwenden:

  1. Suche dir die einflussreichsten Blogs in deiner Nische aus und füge diese in deinen RSS-Reader deiner Wahl. Ich nutze momentan iGoogle.
  2. Schaue in deinen RSS-Reader und wähle 5-10 Blogartikel, die dich interessieren und besuche diese Blogs.
  3. Lese die Artikel. Benutze dafür nicht dein Mausrad, sondern die Bild-Auf- und Bild-Ab-Tasten deiner Tastatur (Scrollen ist nervig und kostet zu viel Zeit :)).
  4. Kommentiere 5-10 Blogartikel. Schreibe keinen Schrott, sondern versuche hilfreiche Anmerkungen bzw. Information zur Diskussion beizutragen. Wenn es gerade passt, setzt einen Link zu deinen Blog. Aber Vorsicht, handle mit Bedacht! 😉
  5. Besuche auch die Webseiten der Kommentatoren deiner einflussreichsten Blogs (wenn diese thematisch zu deiner Nische passen) und hinterlasse 1-3 freundliche Kommentare.
  6. Ganz wichtig! Antworte auf jedes Kommentar auf deinem Blog. Ich habe das Gefühl, dass dies viel zu selten getan wird.
  7. Vergiss nicht die Blogs oder Webseiten deiner Kommentatoren zu besuchen und wieder 1-3 nette Kommentare zu hinterlassen. So stärkst du nochmal die Beziehung.

Durch diese Schritte hast du einmal einen natürlichen Backlink-Aufbau, bekommst ein wenig Traffic, wirst überhaupt wahrgenommen und baust zudem wertvolle Beziehungen auf. Wie gesagt, ich habe wirklich gute Erfahrungen mit dieser Methode gemacht. Auf 1-3 gesetzte Kommentare ist mindestens 1 Kommentar wieder bei mir gelandet.

Quelle #2 – Facebook

Facebook ist meine Traffic-Quelle Nummer 2, alleine 1/3 der Besucher kamen darüber zustande. Facebook ist noch persönlicher, es werden mehr private Inhalte geteilt und man bekommt dadurch einen tieferen Einblick in eine Person. Genau hier kannst du ansetzen und vielleicht Gemeinsamkeiten finden, wovon du sonst gar nicht gewusst hättest.

Diese 11 Schritte solltest du täglich durchführen:

Persönliches Profil

  1. Optimiere dein persönliches Profil (persönliches Bild, benutze das große Titelbild effektiv, am besten um dein Branding zu unterstützen, setze im Info-Bereich einen Link zu deiner Fanpage).
  2. Poste mindestens 3 hochwertige Links die thematisch zu seiner Nische passen. Aber Vorsicht! Keine Eigenwerbung – nur Links von anderen Webseiten in deiner Nische.
  3. Sende 10-20 Freundschaftanfragen an die einflussreichen Personen deiner Nische. Am besten erstellst du gleich eine Liste und fügst bei jeder Freundschaftsanfrage diese Personen dieser Liste hinzu. Viele werde deine Freundschaftsanfrage nicht annehmen, einige schon. So kommst du zumindest auf den Radar der Anderen :).
  4. Da du schon eine Liste erstellt hast, kommentiere fleißig die Beiträge der Personen. Würze das Ganze noch mit ein paar „Gefällt-mir“-Angaben. Versuche mit den Menschen zu interagieren, versuche durch konstruktive Beiträge Mehrwert zu liefern.
  5. Suche dir thematisch passende Gruppen (mit Hilfe der Suchleiste oben) und zeige dort auch Aktivität.
  6. Suche dir passende Facebook Fanpages und sei auch dort aktiv, kommentiere fleißig und klicke auf „Gefällt-mir“.
  7. Bei den Gruppen findest du genau die Leute, die sich für deine Nische interessieren. Sende 10-20 Personen eine Nachricht. Stell‘ dich kurz vor, frage nett und höflich, ob Sie schon etwas von deinem Blog oder deiner Fanpage gehört haben (und vergiss nicht einen Link zu setzen). Ich empfehle einen Link zu deiner Fanpage. Ich denke, hier ist die Klickrate höher, weil die Personen dann ihre gewohnte Facebook-Umgebung nicht verlassen müssen :).

Bei der Fanpage ist es ähnlich wie bei den normalen Profilen, aber natürlich splitte ich für dich nochmal alles detailliert auf :):

Fanpage

  1. Lege dir eine Facebook-Fanpage an. Setzte ein Profilbild, ein schickes Titelbild und fülle mindestens den Info-Bereich aus. Vergiss auch nicht, einen Link zu deiner Webseite zu platzieren.
  2. Poste wieder mindestens 3 qualitativ hochwertige Links aus deiner Nische bzw. deiner Branche. Und wieder, noch keine Eigenwerbung.
  3. Antworte auf jedes Kommentar deiner Fans. Wie bereits oben beschrieben, versuche einfach mit deinen Fans zu interagieren.
  4. Kommentiere und setzte „Gefällt mir“-Angaben auf themenrelevanten Fanpages, zeige Aktivität.

Wie du es schon sicherlich gemerkt hast, versuche einfach präsent zu sein, versuche mit den Menschen zu interagieren, Leuten zu helfen, die zu unterstützen, bedanke dich, bringe dich in Diskussionen ein, versuche einfach Mehrwert zu bieten.

Und wenn du 1-2 Wochen aktiv warst, dann kannst du langsam damit beginnen, deine eigenen Links posten. Aber versuche nicht zu aggressiv an die Sache zu gehen, streue viel lieber sanft ein paar Links.

Quelle #3 – Twitter

Die Besucher des Kurznachrichtendienstes Twitter kamen nicht in Scharren, blieben aber dafür relativ lange auf meinem kleinen Blog. Für die Verwaltung benutze ich Tweetdeck, ist wesentlich übersichtlicher und angenehmer. Kann ich jedem nur empfehlen.

Und wieder, 6 Schritte, die du täglich anwenden solltest:

  1. Richte dein Twitter-Profil ein (aussagekräftige Bio, Link zu deinem Blog, schickes Hintergrundbild mit URL’s zu deiner Webseite und diversen anderen sozialen Netzwerken).
  2. Poste auch hier wieder mindestens 3 hochwertige Links, die zu deiner Nische passen (keine Eigenwerbung ;)).
  3. Antworte auf Tweets und Direktnachrichten, bedank dich für Retweets.
  4. Folge 100-200 Personen in deiner Nische. Benutze dafür die Twitter-Suche und gib deine Keywords ein oder durchsuche einfach die Follower deiner einflussreichsten Personen. Ich mache das Ganze nicht von Hand, sondern benutze dafür Tweetadder. Eine wirklich nettes Tool, was mir einen Haufen Arbeit erspart.
  5. Vergiss nicht den Personen, die dir nicht zurückfolgen, zu entfolgen. Und wieder benutze ich dafür Tweetadder :).
  6. Lege dir auch hier eine Liste mit einflussreichen Personen deiner Nische an und retweete interessente Tweets.

Genau wie bei Facebook, ist es auch bei Twitter. Streue erst nach einiger Zeit (1-2 Wochen) vorsichtig eigene Links.

Quelle #4 – Xing

Xing ist Deutschlands Business-Netzwerk Nummer 1. Es ist eine wunderbare Plattform, um interessante Menschen in deiner Nische kennen zu lernen, Business-Kontakte und Kooperationen zu knüpfen.

6 Schritte, die du täglich anwenden musst:

  1. Fülle dein Profil komplett aus, lege dir ein seriöses Profilbild zu und setzte in dieser komischen Zitat-Box einen Link zu deiner Webseite. Außerdem habe ich noch ganz frech einen großen Banner mit einer direkten Handlungsaufforderung in den „Über mich“-Bereich gesetzt und auf meinen Blog verlinkt. Ich denke, dass ist eine sehr effektive Methode, da dies direkt ins Auge springt und Klicks erzeugt.
  2. Besuche 1000 Profile in deiner Nische. Ich benutze dafür Visitor.
  3. Sende täglich 100 Kontaktanfragen an Personen in deiner Nische. Ich benutze dafür das ganz praktische Tool namens XiButler.
  4. Beantworte alle Kontaktanfragen und Nachrichten manuell, also nicht mit den Xing Tools. Dass du dabei nett und freundlich wirkst ist doch wohl klar, oder? 🙂 Wenn’s in das Gespräch passt, dann gib noch einen Link zu deiner Seite dazu (ich hab’s häufig als P.S. am Ende gesetzt).
  5. Verfolge den Newsstream, kommentiere und klicke auf „Interessant“. Natürlich nur, wenn du das Thema wirklich interessant findest.
  6. Poste 1 relevanten Link in deinen Newsstream. Achte aber auf wirklich hochwertigen Inhalt, der auch passt. Wir sind hier schließlich auf Xing, da gibt’s kein Platz für unseriösen Kram :).
  7. Suche dir Xing Gruppen und sei dort aktiv. Versuche dich in Diskussionen einzubringen, liefere konstruktive Beiträge, zeige einfach Aktivität und Autorität.

Ich konnte durch Xing einige wirklich interessante Menschen kennen lernen. Ich habe einige Leser und außerdem Partnerschaften für z.B. zukünftige Gastbeiträge gewonnen. Win-win sag ich da nur :).

Quelle #5 – Foren

Ich habe mich nur in verschiedenen Foren angemeldet, hatte aber leider einfach keine Zeit, um dort aktiv zu sein.

Dennoch möchte ich, der vollständigkeitshalber, Foren als wichtige Quelle auflisten, weil ich denke, dass Foren eine sehr gute Möglichkeit sind, um qualitativ hochwertige Besucher auf deine Webseite zu lotsen, Beziehungen zu den Personen in deiner Nische aufzubauen und Autorität zu zeigen. Gordon Kuckluck hat in seinem Blog eine kleine Case-Study über Foren-Traffic veröffentlicht. Dort hat Foren-Traffic sogar den 3. Platz belegt.

Kleine Anmerkungen

Ich weiß, dass die oben genannten Tools (Tweetadder, XiButler, Visitor) von den sozialen Netzwerken nicht so gerne gesehen werden. Aber die Tätigkeit, die damit verbunden ist, würde ich sowie tun. Also ersparen mir diese Tools schlicht und einfach harte Arbeit und Zeit. Ob du diese Tools auch einsetzten möchtest oder nicht, das musst du für dich selber entscheiden.

Natürlich musst du nicht täglich ein neues Profil erstellen oder ein neues Titelbild hinzufügen. Ich hab’s trotzdem in die Schleife mit aufgenommen, weil man ab und an sein Profil überarbeiten bzw. aktualisieren sollte.

Die oben genannten Zahlen sind keine festen Werte. Natürlich kannst du variieren. Ich bin nur jemand, der gerne Hausnummern hat, damit ich einfach weiß wo ich anfangen soll. Also habe ich dir auch welche mitgeliefert.

Auf Suchmaschinenoptimierung habe ich keinen Fokus gesetzt, weil bis eine neue Webseite bei Google einigermaßen gut gelistet wird, braucht es seine Zeit – und die haben wir doch alle nicht! Auch auf dofollow oder nofollow-Attribute beim Kommentieren auf Blogs habe ich nicht genau geachtet. Ich wusste nur, dass bei einigen Blogs welche mit dofollow dabei waren.

So, dass war sie auch schon, meine kleine Relationship-Marketing-Strategie 🙂

Fazit

Du solltest immer im Hinterkopf haben, dass du echte Beziehungen zu den Menschen in deiner Nische aufbauen möchtest. Du möchtest sicherlich nicht aggressiv oder spammäßig wirken, oder? Versuche steht’s zu unterstützen, zu helfen und echten Mehrwert zu bieten.

Ich denke, du hast auch gemerkt, dass Vieles auf „von Kontakt zu Kontakt“ (One by one) ausgelegt ist. Ich denke, es ist zwar eine etwas mühselige Methode, diese zählt sich aber scheinbar wirklich aus. Ach, und Gary Vaynerchuck predigt und lebte diese Methode auch (immer noch) vor.

Wenn du täglich die oben genannten Schritte befolgst, sollte es eigentlich kein großes Problem sein die ersten 1000 Besucher auf deine Webseite oder dein Blog zu bekommen.

Wenn du gerade am Anfang stehst, dann befolge die oben genannten Schritte und arbeite auf deine ersten Tausend Besucher hin. Und, ganz wichtig, halte deine Motivation am Laufen!

Mache ich damit weiter? Aber natürlich!

Und wenn du dich jetzt fragst, was mein nächstes Ziel ist? Natürlich die ersten 100 E-Mail Abonnenten! 🙂

Gibt es irgendwelche Fragen, ist noch etwas unklar, hast du Verbesserungsvorschläge? Hinterlasse ein Kommentar und helfe mit, diese kleine Strategie zu verbessern!

Chimpify Keynote

13. Dezember 2016    10:00 Uhr
Jetzt anmelden

160 Kommentare

  • Hi Vladi,

    ich finde die Strategie sehr klug. Ich glaube auch, dass Influencer der größte Hebel sind
  • Hallo Vladi, danke für deinen Artikel. Ich habe eine Frage: ich schreibe über Yoga aus der medizinischen (Physiotherapie, Osteopathie, Ayurveda) Perspektive. Es gibt einige Yogablogs, aber wenige mit diesem Schwerpunkt. Ich werde mich mit diesen vernetzen, es fehlen aber die medizinischen Artikel die ich kommentieren würde ?? Deshalb fällt es mit schwer 10 Kommentare zu hinterlassen, ohne Dabei meinen Schwrrpunkt zu verlagern. Danke dir... vielleicht hast du einen Tipp für mich. Herzliche Grüße Helen
  • Hallo Vladi,

    erstmal ein grosses "Dankeschön" für deinen Blog.
    Er ist mir jeden Tag eine grosse Hilfe, vorallem da mein Blog noch am Anfang steht.

    Facebook ist momentan meine Hauptquelle um Besucher auf meine Seite zu bekommen, aber ich kommentiere auch fleissig auf anderen Blogs und finden dort Inspirationen für eigene Artikel.

    Twitter und vorallem Xing schrecken mich momentan noch etwas ab. Meinst du wirklich dass die beiden, egal für welche Nische, geeignet sind?
    Bei mir geht es um Gesundheit, Prävention und Ernährung. Ich hab irgendwie das Gefühl dass Twitter und Xing sich vorallem für "Business"-Blogs eignen wo es um Selbstständigkeit oder ähnliches geht. Oder wie ich deine Meinung dazu?

    Lieben Gruss aus der Schweiz,
    Natascha
  • Hallo,
    ich finde das dieses Artikel wirklich sehr informativ ist und mir hoffentlich helfen wird.

    LG
  • Hallo Vladislav,

    vielen lieben Tag für deine umfangreichen Tipps, die lassen sich sicherlich auch 4 Jahre später noch genauso umsetzen :)

    Ich möchte mir zeitnah einen eigenen Blog aufbauen und bin momentan auf Instagram sehr aktiv. Bis zum Start möchte ich meine Abbonentenzahl weiter erhöhen, um so auch mehr potentielle Besucher zu erreichen. Kennst du vielleicht einen guten Artikel, der sich mit der Optimierung von Instagramaacounts beschäftigt?

    Zudem versuche ich gerade Facebook intensiver zu nutzen. In diesem Zusammenhang stellt sich mir aber folgende Frage:

    Sollte ich mich lieber auf mein privates Profil (unter meinem echten Namen) und Freundschaftsanfragen konzentrieren oder auf den Aufbau einer Fanseite mit dem Ziel, möglichst viele Besucher anzuziehen und "Likes" zu erhalten? Was würdest du mir empfehlen?

    Liebe Grüße,
    Manja
  • Hallo Vladislav,

    ich kann mich den 128 Kommentaren nur anschließen ;). Dein Artikel ist echt zeitlos und sehr inspirierend.

    Meine Challenge ab heute: 1000 Besucher auf meinen Blog in 21 Tagen, dein Leitfaden dient dabei als Wegweiser. Schau mer mal was es wird :).

    Vielen Dank für den großartigen Inhalt. Bei euch Affen ;) spürt man richtig das Herzblut zwischen den Zeilen.

    Herzliche Grüße
    Stefan
  • Habe hier gutes, brauchbares Material gefunden. Einiges kennt man schon, vieles jedoch noch nicht. Bin über diesen Blog begeistert und es wird mir helfen, meine Ziele zu erreichen.

    LG
  • Lieber Vladislav, ich habe heute nach 22 Tage den 1.000 Besucher auf meiner Seite begrüßen dürfen. Deine Tipps waren und sind super hilfreich. Vorallem wie das mit Twitter funktioniert, da ich da kompletter Anfänger bin. Das mit den Kommentaren hinterlassen auf anderen Blog hat für mich noch nicht so funktioniert - da ich erst sehr wenige schmuddelfreie Blog gefunden habe, die zum Thema Sexualität posten. Dafür habe einfach angefragt, ob die VerfasserInnen der Blogs Lust haben, einen Gastbeitrag zu schreiben. Die Resonanz war bis jetzt super. Weiter geht's nun mit den nächsten Zielen. Herzliche Grüße, Aksana
  • Hallo Vladi,
    gute Ergänzung zum Affenbuch.
    Jetzt kann das promoten losgehen!
    Alles Gute, Michael
  • Lieber Vladi,
    eine super Übersicht für alle Blogger-Neulinge wie mich!
    Ich bin froh, dass es jemanden wie dich gibt, der mal alles zusammengeschrieben hat, was funktioniert.

    Ich bin noch nicht wirklich weit und habe es leider noch nicht auf die 1000 geschafft (ich tracke jetzt seit 10 Tage und habe leider 3 Tage später angefangen).

    Was zählt denn bei dir als Besucher? Google Analytics differenziert ja zwischen Nutzern, Sitzungen und Seitenaufrufen.

    Liebe Grüße und nochmals danke - ich versuche das Programm möglichst täglich abzuarbeiten :)

    Monya
  • Hi Vladislav,

    ich wollte an dieser stelle mal loswerden, dass dein Blog mir bisher echt geholfen hat vor allem was das Erstellen von Beiträgen angeht.

    Aktuell schaffe ich es auf knapp 500 Besuche pro Monat und versuche alle 1-2 Wochen einen neuen Beitrag zu Schreiben.

    Jetzt werde ich mal versuchen deinen Tipps für die ersten 1000 Besucher zu Folgen :D

    LG
    Artur J.
    wer mag kann ja mal auf meinem Fitness Blog vorbeischauen :)
    http://www.boom-style.de
  • Hey sehr guter artikel, werde da mal ein paar tipps von dir beherzigen...
    Ich habe ne relativ neue webseite, warte noch bis google das pagerank festlegt hat jemand hier ne ahnung oder meinung wann das in etwa sein wird ?
  • Ich fand den Artikel durchaus informativ.
    Bis ich auf den Satz "Vergiss nicht den Personen, die dir nicht zurückfolgen, zu entfolgen." stieß.
    Das heißt ja, ich heuchle Interesse, um Interesse für meine Seite zu bekommen.
    Also geht es nur um Fake-Beziehungen?
    Schade.
  • Hallo Vladislav,

    ein echt guter Artikel.

    Da hast du den Nagel auf den Kopf troffen.

    Es geht sich immer um Beziehungen, wir im realen Leben.

    Gruss
    Der Brian

    PS: Die tausend Besucher sollte man sich erst mal erarbeiten...
    Das kostet schon echt Zeit.
  • Hi Brian,

    danke dir! Jup, das stimmt.
  • Danke erstmal fü so nen guten artikel, brauche ein paar weitere tipps.. ich habe die website jetzt, ziemlich jung, bekommt sie pagerank von google oder ist das schon vergangenheit?
  • Wirklich gut geschriebener Blog.
    Ich werde mir natürlich viele Tipps zu Herzen nehmen und auch versuchen anzuwenden.

    Ich hoffe ich kann genannte Punkte auch für meinen DailyDennis Vlog Channel anwenden.

    Ich bin oft falsch rangegangen und habe sinnlos gepostet daraus habe ich gelernt denn es ist ein miteinander :)

    Liebe Grüße
    Dennis
  • Hi Dennis,

    danke dir! Ganz genau!
  • Hallo Vladislav! Einfach ein wunderbarer Artikel, der den Menschen dahinter wieder etwas mehr in den Fokus rückt - man vergisst leider zu schnell dass die Zahlen hinter Analytics, auch einzelne Menschen bedeuten. Gefälllt mir sehr gut dieser Artikel, habe ihn daher auch geteilt. Liebe Grüsse, Michael (Kommentar Info per Mail wie vorgeschlagen angehakt ;D )
  • Hallo Michael,

    danke dir! Ja, das stimmt. Manche Unternehmen haben den Menschen komplett vergessen und sehen nur Zahlen. Aber das ist nicht richtig.
  • Hallo Vladislav Melnik ,

    nun ich möchte mich kurz fassen,wir folgen nun diesem Beitrag schon eine geraume Zeit und finden es recht gut. um die Wahrheit zu sprechen,haben wir mit Hilfe dieses Artikels und etwas viel Zeit :) es bewältigt unsere Firma auf einen Rang zu bringen.
    wonach wir aktuell zwischen 700 und 900 Besucher pro 24 Stunden aufweisen können. Klasse !! Danke!!
    :)
    Gruß
    Gerhard Weber
    http://detektei-weber.com
  • Hey,

    wirklich cooler Blogartikel. Bin von dem Interview von selbstständig im Netz auf die Seite gekommen. Wünsch Dir alles Gute, du bist auf dem richtigen Weg !

    Liebe Grüße
  • Hey Sebastian,

    danke dir! Dir auch alles Gute! :)
  • Hey, Danke für den Beitrag. Mehr als hilfreich und ich glaub bei mir is der groschen gefallen. :) bzw. mir ist klar geworden was ich bisher falsch gemacht habe. Es ist zwar noch ein weiter weg die gwünschte anzahl an besuchern, fans, plays, views usw zu erreichen aber... ich bleib am ball. gruß Jojo
  • Auch auf YouTube unterwegs?
  • Vielen Dank für diesen Artikel. Mein Blog ist seit einem Monat Online und die ersten 1000 könnte ich knacken. Bin gespannt auf deinen Artikel über die 10000. Werde ihn jetzt lesen.

    Bis bald,
    Alex
  • Hi Alex,

    super, Glückwunsch. Auch viel Erfolg damit! ;)
  • […] Nicht mehr taufrisch, aber sehr interessant ist der Beitrag von Vladislav Melnik im Affenblog: “Wie Du so schnell wie möglich Deine ersten 1.000 Besucher bekommst“. […]
  • Hallo Vladislav,
    ich bin über den großen Vater Google auf deinem affenblock gelandet und habe mit sehr großem Interesse deine Post gelesen. Äußerst ansprechend geschrieben und alles scheint fundiert untermauert. Aber am besten finde ich das klare Layout ohne Schnickschnack und überladenen Widget-Einheiten. Du bist jetzt schon ein Lesezeichen.

    Da ich erst vor 2 Wochen das Bloggen für mich entdeckt habe, kommt mir deine Seite wie gerufen, mit all den Tipps und Hintergrundinformationen zum Blog-Verfahren an sich. Die Anzahl der Kommentare auf meiner Seite „einzelpfad.de“ beläuft sich noch auf < 1. Das ist sowohl der Unbekanntheit trotz SEO und Webtools geschuldet, als auch dem Blogthema „Minigeschichten sowie Kurzbeiträge rund um MTB, Spökes und Alltag im Banne des Rheinwesterwälder Vulkanrückens“. Ich denke, damit eine Nische für mich gefunden zu haben, allerdings weiß ich nicht wieviel Nischenbewuste zu meinem Blog existieren (können). Ich würde auch gerne versuchen ohne soziale Netzwerke und Werbung auszukommen. Und das in der heutigen Zeit. Sicherlich ein Ausstellungsmerkmal.

    Ich werde sicher den ein und/oder anderen Tipp nutzen können und werde hier auf jeden Fall nochmal posten.

    Alles in allem großes Kino

    Grüße im Banne des Rheinwesterwälder Vulkanrückens

    Einzel
  • Hi! Danke Dir für den hilfreichen Artikel, den ich über meine Suche nach Methoden der Steigerung von Besuchern ergoogelt habe :-) Gibt hier in der Runde schon tatsächlich Erfahrungsberichte in Sachen Instagram oder Pinterest? Falls ja, dienen diese "Hypes" als direkter Besucherlieferant oder quasi als eine Art Backlink-Generator? Gibt es des Weiteren Erfahrungen mit Blogverzeichnisse? Hier streiten sich ja die SEOs dieser Welt...
  • Hi,

    keine Ursache! Wenn deine Zielgruppe auf Instragram auf Pinterest oder abhängt, dann definitiv. Hm ... Blogverzeichnise brauchst nicht. Affenstarker Content führt heutzutage zu Ergebnissen.
  • Sehr guter Blog :) gefällt uns .www.detektei-weber.com
  • Toller Beitrag und tolle Tipps. Vielen Dank. Kannst du evtl. mal eine gute Liste mit kostenlosen Backlinks machen ? Mfg
  • Hi Stefan,

    danke dir!

    Passt leider nicht so ganz zu meiner Philosophie. Affenstarke Artikel schreiben, dann kommen die Backlinks von alleine.
  • Die Tipps sind sehr hilfreich. Möchte noch hinzufügen dass es auch lohnenswert ist auf Presseportale Artikeln mit einem Backlink auf die eigene Seite zu veröffentlichen.
  • Hi George,

    keine Ursache! Danke für den Tipp!

    PR-Portale habe ich noch nicht getestet. Es gibt bessere Wege. Bin der Meinung, niemand liest PR-Nachrichten. David Meerman Scott geht in "The New Rules of Marketing and PR" auch nochmal genauer drauf ein.
  • Hallo Vladislav,

    vielen Dank für diese hilfreiche Zusammenstellung von Trafficmöglichkeiten.
    Besonders gefallen mir die Schritt-für-Schritt-Auflistungen.
    Ich hab Mir den Artikel eben mit Clearly nach Evernote importiert und ausgedruckt.
    Das wird nun meine tägliche To-Do-Liste!

    LG
    OlafWeiland.de

    P.S. Wie separierst Du die Trackbacks/Pingbacks von den übrigen "echten" Kommentaren
  • Hallo Vladislav,

    wieder ein gelungener Artikel von dir. Ich habe meinen Blog vor ca. 3 Wochen gestartet und freue mich momentan über jeden Tipp, den ich bekommen kann. Eins ist klar, es ist harte Arbeit
    bis die ersten 1000 Besucher auf den eigenen Blog kommen, aber es loht sich!

    Mach weiter so!

    Beste Grüsse

    Florian
  • Moin moin,

    danke dir!

    Ja, aller Anfang ist schwer. Aber eine Sache ist sicher, es wird immer leichter :)
  • Lieber Vladislav,
    ich habe deine Relationship-Marketing-Tipps regelrecht verschlungen! Ein super toller Artikel für solche Bloganfänger wie mich! Mit meinen ca. 100 Besuchern pro Tag bin ich schon mächtig stolz, aber irgendwie fehlt da immernoch ne "0" !!! Trotz allem macht mir vor allem das Bloggen Spaß und der Aufbau von Beziehungen, vor allem über die Kommentarfunktion (so wie jetzt deine hier!) Du hast Recht: ein Mensch steht hinter jedem Blog und ich persönlich finde es am sympathischsten, wenn man das auch spürt!!!! Alles Gute weiterhin für deine Seite und liebe Grüße aus Leipzig!
  • Hi Astrid,

    vielen Dank! Freut mich wirklich, dass der Artikel gut an kam! :)

    Da hast du vollkommen recht, ein Mensch steht hinter jedem Blog!

    Wünsche dir auch alles Gute! Lass dich hier öfters blicken! ;)
  • Also die ersten 1.000 Besucher das geht ja noch. Aber die ersten 1000 Kunden da wird es schon etwas schwierige :-)
  • Also ich brauchte um die 15 Monate bis ich die 1000er Marke erreicht hatte. Dies in nur 18 Tagen zu erreichen ist eine sehr gute Leistung!
  • Hallo Vladislav,
    da ich gerade versuchen meinen eigenen Blog aufzubauen finde ich diesen Artikel extrem hilfreich...vielen Dank für die Infos
    Gruß Carsten
  • Hi Carsten,

    danke für dein Kommentar!

    Jap, die ersten Schritte sind die Schwierigsten! :)

    Viel Erfolg!
  • Hallo Vladislav,

    mein Blog ist online! Danke nochmal für deine aufmunternden Worte und guten Tipps... Ich habe mich "nicht ganz" an deinen Rat gehalten und zum Start nur einen, sehr gut durchdachten und neugierig-machenden Artikel geschrieben und den nur bei Xing gepostet. Schwupp - wurde weiterempfohlen. :o)

    Jetzt nochmal eine Frage - um zu gucken, ob ich mich mit dir messen kann :oP Wie misst man denn die Besucheranzahl bzw. wie kann man die anzeigen lassen? Meine Statistik zeigt nur die Klicks und da ja viele Besucher auf mehrere Seiten bzw. Artikel klicken wird das dann auch mehrfach gezählt. Ich glaube, mein "Jetpack"-Plugin liefert die Statistik.

    Viele motivierte Grüße
    Marit
  • Ich setzte viel auf Inhalt. Je mehr man sich mit seinem Blog intensiv auseinandersetzt und auch eben sehr nah am eigentlichen Blogthema bleibt, umso besser. Das geht natürlich nur auf lange Sicht und erfordert Kontinuität.
  • Hi,

    ich auch, guter Inhalt ist das A und O. Das stimmt, man darf nicht zu weit schreiben und sollte auch nicht über viele verschiedenen Themen bloggen.

    Ganz genau! :)
  • Ein sehr motivierender und gut geschriebener Artikel, vielen Dank! Da ich gerade meinen Blog plane und die ersten Inhalte plane, habe ich mich genau das gefragt - wie bekomme ich erste Besucher auf meine Seite. Hier lieferst du tolle Tipps und vor allem eine Grundhaltung, mit der man an das Gewinnen von Lesern rangeht, die ich seriös und machbar finde. (Nur diese automatisierten Massentools sind nicht meins, aber das ist Ansichtssache).

    Nun meine Frage: In dem Moment, in dem ich URL irgendwo veröffentliche - sollten dann schon mehrere Artikel auf dem Blog sein? Ja, oder? Sonst sind die ersten Besucher schnell wieder weg? Auf der anderen Seite ist es ein wenig unbefriedigend, nicht sofort von irgendwo ein Feedback zu bekommen, wenn man Artikel schreibt... Ich werde wohl erstmal im engeren Netzwerk um Feedback für meine Artikel bitten.

    Der Start eines Blogs ist nicht ohne finde ich - es fühlt sich an wie mit einem schweren Anhänger Fahrrad fahren: Da ist das Antreten wirklich schwer und mühsam - wenn es dann erstmal rollt ist alles gut!

    Wie hast du / wie habt Ihr das gemacht - ganz zu Beginn? Ich würde mich über ein paar Erfahrungsberichte freuen.
  • Abend Marit,

    vielen Dank!

    Ich empfehle dir mit 3-5 Artikeln zu starten. Nicht mehr, nicht weniger ;) Und hab keine Angst, veröffentliche einfach was das Zeug hält, du wirst dann schon merken welche Themen bzw. Artikel gut ankommen. Wenn du das erstmal nur in deinem Bekanntenkreis rumschickst verlierst du zu viel wertvolle Zeit und du weißt gar nicht, ob dein Bekanntenkreis deine perfekte Zielgruppe ist.

    Für Beginner habe ich extra diesen Bereich angelegt. Einfach entlang hangeln - ich habs exakt so gemacht! :)
  • [...] habe ich noch powershell3.tk  den ich nun auch von Anfang an mittels Twitter etc. wie auch beim Affenblog beschrieben “pushen” [...]
  • Hey!!

    Du kennst Dich ja aus!!

    Super TIPPS!!

    Aber machst Du damit auch Geld?

    Ich zeige Dir, wie ich vierstellige Betraege monatlich verdiene auf meiner Webseite.
    Schau mal vorbei und weiterhin viel Erfolg mit Deinem Blog!!

    :)

    Herzlichst Lara
    :)
  • Hi Lara,

    danke dir!

    Noch nicht, aber bald! ;)
  • Hallo Vladislav,
    Perfektes gut geschriebenes Artikel. Kurze und Knappe Tipps ohne Fachchinesische Begriffe, einfach Klasse.
    Liebe Gruße und viele weitere wertvolle Beiträge wünsche ich dir.
    Viki
  • Hallo Viktoria,

    vielen Dank!

    Kurze und knappe Tipps ohne Fachchinesisch - das ist affenblog! ;)
  • Hallo Vlad,

    Dein Blog hat mich dazu inspiriert ebenfalls diesen "Selbstversuch" einmal zu unternehmen.
    Da der Blog neu gestartet ist, ist dies ein sehr guter anreiz um einmal die Auswirkungen im vergleich zu meinen anderen Blogs zu sehen.
    Thumbs up :) und weiterhin viel Erfolg.

    Viele Grüße
    Kai
  • Aloha Kai,

    sauber, wenn ich mit meinem Artikel inspirieren kann, dann habe ich mein Ziele erreicht! :)

    Sag mir unbedingt bescheid wie's ausging!

    Ebenso!
  • Hallo Vladi,
    mit diesen tollen Tipps und dem nötigen Fleiß, kann man bestimmt viel erreichen.
    Dein Artikel hebt sich deutlich ab, von den vielen, die ich gelesen habe. Oft wird vermittelt, wer einen PC einschalten kann, kann auch im Internet Geld verdienen. Da gehört schon ein bischen mehr dazu.

    Ich empfinde es wohltuend, einen ehrlichen und fachlich fundierten Beitrag zu lesen.
    Danke.

    Besten Gruß und viel Inspiration für weitere wertvolle Beiträge.
    Martin
  • Hallo Martin,

    vielen Dank!

    Jap, vor allem am Anfang muss man extrem fleißig sein!

    Naja, ein bisschen gehört schon dazu. Aber dennoch denke ich, nichts ist unmöglich!

    Freut mich, danke dir!
  • Hallo Vladi,

    danke für den interessanten Artikel. Ich kann dem ganzen zustimmen. Außerdem möchte ich noch sagen, dass seit dem ich den XING Banner bei der Über Mich Seite habe mehr Anfragen erhalte.

    Meld dich mal wieder. Habe tolle Neuigkeiten für Dich ;)

    Gruß
    Philipp
  • Moin Philipp,

    keine Ursache!

    Jap, das Xing-Banner bringt schon ein bisschen was!

    Alles klar, mach ich! ;)
  • [...] Wie man die ersten 1.000 Besucher auf seine Seite bekommt Twittern !function(d,s,id){var js,fjs=d.getElementsByTagName(s)[0];if(!d.getElementById(id)){js=d.createElement(s);js.id=id;js.src="//platform.twitter.com/widgets.js";fjs.parentNode.insertBefore(js,fjs);}}(document,"script","twitter-wjs"); Ein für mich gerade sehr aktuelles Thema ist Traffic für die eigene Seite zu erzeugen. In diesem Artikel aus dem AffenBlog (interessanter Name – aber die Inhalte sind wirklich gut und toll geschrieben) erzählt Vladislav Melnik wie er die ersten 1.000 Besucher auf sein neues Blog gelotst hat. Er hat dazu ausschließlich Relationship-Building verwendet, also komplett ohne SEO oder Adwords. Am besten selbst durchlesen. Ich fand es sehr interessant – wenn auch zeitaufwändig   [...]
  • Hallo,

    sehr schöner Artikel. Danke für die Tipps. Ich hab gestern sogar ein ähnlichen Test gemacht, aber gleich mal mit 10.000 Besuchern. Mal sehen ob ich auch gut bin oder 5 Jahre dafür brauch. Ich werde Deine Tipps auf jeden Fall umsetzen. Danke dafür und auch für die angesprochenen Tipps zu den nicht gern gesehenen Mechanismen.

    Viele Grüße und weiter so
    Stefan
  • Moin Stefan,

    danke dir!

    10.000 - nette Herausforderung, gibt's schon Ergebnisse? :)
  • Besten Dank für deine hilfreichen Tipps ;)

    Ich würde mich sehr für einen Artikel in die Richtung 1.000 Besucher an einem Tag interessieren. Oder hast Du dazu schon was geschrieben, dass ich noch nicht gefunden hab?

    PS: Hast Du dein 100 E-Mail Abonnenten bereits zusammen?
  • Danke für die Tipps. Die Wichtigkeit von Blogkommentaren kann ich nur bestätigen. Hierüber kann man wirklich viele Besucher abstauben, vor allem, wenn man als einer der ersten kommentiert. Mit Xing werde ich allerdings nicht so warm. Hängt wahrscheinlich aber auch von der Zielgruppe ab.
  • Ahoi Sabrina,

    danke für dein Kommentar! ;)

    Jap, da gibt's ja auch nette Tools die dir helfen als einer der Ersten zu kommentieren. Find's nur schade, dass es in DE im IM-Bereich nicht so viele richtig besucherstarke Blogs wie z.B. Copyblogger gibt. Da kann man sicherlich mehr Besucher abstauben.

    Ja Xing finde ich auch schwierig. Mich persönlich nervt das Business-Gelaber. Jaja, "Ich freue mich auf tolle Synergieeffekte" - von wegen! :D
  • Ein unglaublich ausführlicher Artikel! Man merkt schon an deinem Schreibstil, dass Du auch das tatsächlich lebst was du schreibst. Ich habe erst vor kurzem meine Fanpage auf Facebook erstellt und werde die nächsten Schritte nach und nach ausführen. Allerdings wartet da schon einiges an Arbeit auf mich….. (-:
    Danke und viele Grüße
  • Hey Panek,

    danke dir!

    Juhu, cool, dass das durchsickert! :)

    Ja, wichtig ist meiner Meinung nach der eigene Blog. Das ist das "Online-Vermögen", auf das man sich konzentrieren sollte. Meine Fanpage ist auch noch im Entwicklungsstadium - aber das Ding steht einfach hinten an...
  • [...] älteren”, aber sehr umfangreichen Beitrag von ihm auseinandergesetzt. Es geht in dem Blogbeitrag über Besucherzuwachs darum, wie man am schnellsten zu vielen Besuchern auf dem eigenen Blog kommt. Der Beitrag ist [...]
  • Morgen wird mein Blog 1 Monat alt und ich habe derzeit 2.100 Besucher gehabt, scheint nach deiner Meinung, also ein gutes Ergebnis für den Anfang zu sein, oder? Nur mit den Kommentaren klappt es noch nicht ganz. Naja, abwarten! :)
  • Hi Flo,

    jap, 2.000 Besucher für den ersten Monat ist ein guter Anfang! Hast mich übertrumpft - good job! :)

    Aber es kommt ja nicht nur auf die Anzahl an, sondern auch darauf, dass die richtigen Personen (meistens die, die die Kommentare hinterlassen) angelockt werden.
  • [...] Nicht mehr taufrisch, aber sehr interessant ist der Beitrag von Vladislav Melnik im Affenblog: “Wie Du so schnell wie möglich Deine ersten 1.000 Besucher bekommst“. [...]
  • Toller Bericht, ich kann mich noch erinnern, wie ich krampfhaft versucht habe so schnell wie möglich 100 Besucher am Tag zu erreichen, ab dann fiel es leichter die Zahl regelmäßig zu erhöhen...
  • Ahoi Locke,

    danke für dein Kommentar! :)

    Jep, sobald man eine Hürde überwunden hat geht's wesentlich einfacher!
  • Interessanter Artikel, der sich mal erfrischend von anderen Traffic-Artikeln anderer Marketing-Blogs abhebt! Weiter so! PS: Ich mag Affen, daher schöner Blog-Titel :)
  • Hey Alex,

    danke für dein Kommentar!

    Freut mich, dass der Artikel gefällt! Haha, Affen sind doch cool oder? :D
  • Super Artikel :-)
    danke für die hammer Tipps,
    werde denke ich mal den ein oder anderen tipp aufjedenfall ausprobieren

    Danke
  • Hey Sadik,

    und ich danke für dein Kommentar! :)

    Super, lass mich wissen, ob's funktioniert hat!
  • WoW, Klasse Artikel!

    Danke für den Klasse Xing Tipp. Habe das mit dem Banner auch noch garnicht gewusst.
    Und 1000 Besucher in 18 Tagen is doch mal ne Top Leistung =)
  • Hi Martin,

    danke für dein Kommentar!

    Keine Ursache, dafür bin ich da! :)

    Ach, das geht noch besser!
  • Wow vielen Dank für die coole Auflistung! Der Tipp mit Xing hat es echt in sich, da bin ich so nicht drauf gekommen! Erst recht nicht das es dann auch noch ein Tool für sowas gibt. Hab Dich sofort als Kontakt hinzugefügt ;)

    Grüße
    Carsten
  • Hey Carsten,

    deine für dein cooles Kommentar! ;)

    Freue mich, dass ich helfen konnte! Die Dschungelpforten des affenblogs stehen immer weit offen für dich!
  • Super blog möchte dich sehr loben :) vorallem mal jemand der auch auf kommentare antwortet! und vielen dank für den tipp ;)
    gruß jannis
  • Hi Jannis,

    danke für dein Kommentar! :)

    Jap, beim Antworten bin ich ganz fleißig!

    Keine Ursache, immer wieder gerne!
  • Hallo Vladislav,
    Toller Artikel gefällt mir. Mache das fast genauso wie du auch wenn es mit viel Arbeit verbunden ist. Welche Resultate durch welches Netzwerk am besten geeignet ist wird sich noch herausstellen. Ich glaube Twitter eignet sich weniger als Facebook auch wenn es automatisiert ist. Man hat zwar jede Menge Follower aber die bringen jedenfalls bei mir nicht besonders viel.

    Also mach weiter so und immer durchhalten !
    Gruss Thomas
  • Hey Thomas,

    danke für dein Kommentar! Freut mich wirklich, dass der Artikel gefällt. Hab mir ja auch Mühe gegeben! :)

    Was machst du denn anders?

    Hm, ich habe gute Ergebnisse mit Twitter. Trafficmäßig belegt's bei mir den 4. Platz und diese Besucher tragen sich auch am meisten in meinen Newsletter ein.

    Ich denke, man sollte nicht nur automatisieren, menschliche Interaktion ist seeehr wichtig!
  • Und wie sehen deine Besucherzahlen inzwischen aus? Konstant oder immer noch am wachsen? Die Frage wäre ja, wie lange funktioniert diese Strategie: ist es nur eine Initialmethode oder eine zur Dauerhaften Besucherakquise?
  • Hey Robert,

    ich habe noch keine repräsentativen Zahlen, aber die Tendenz ist schon steigend.

    Wie gesagt, es ist noch zu früh um eine Aussage zu treffen. Die Frage wird die Zeit beantworten :)
  • Das klingt nach viel Arbeit wenn man das wirklich täglich macht, aber es scheint mir durchaus nachvollziehbar wieso deine Strategie so aussah/aussieht. Aber wie lange hältst Du das durch? ;-)
  • Hi Robert,

    danke für dein Kommentar!

    Jep, das ist wirklich viel Arbeit, macht sich aber bezahlt. Bis die ersten 1.000 Besucher erreicht sind, sollte man das schon durchhalten.

    Im Moment bin ich da auch noch ganz gut dabei! ;)
  • Hallo Vladi,
    sehr cooler Artikel! Mir war bisher nicht so offensichtlich klar,
    dass man mit den Social Netzwerken auf Anhieb so viel Traffic
    generieren kann. Werde ich sofort umsetzen!

    Was mir noch einfällt: Jeder mit einer Webseite & dem Ziel
    damit auch Geld zu verdienen sollte sich vor Augen führen,
    welche Netzwerke & Co. er wirklich regelmäßig pflegen möchte.

    Wenn ihr euch auf nur einen Kanal wie z.B. Twitter fokussiert,
    gibts sicherlich weniger Traffic, aber dafür auch weniger Ab-
    hängigkeit (z.B. von der Gunst Facebooks - die löschen wie
    Google manchmal einfach Fan-Seiten und Accounts) und
    weniger Arbeit.

    Zu Anfang machen aber sicherlich alle Kanäle Sinn, die ihr
    irgendwie zeitlich aktivieren könnt ;-)

    Schöne Grüße!

    Tim
  • Hi Tim,

    keine Ursache!

    Jep, soziale Netzwerke sind eine wirklich gute Trafficquelle, vor allem um schnell Besucher zu bekommen. Im Grunde hängen diese dort nur rum und warten, dass du sie abholst! ;)

    Ich denke, man sollte in allen wichtigen Kanälen Aktivität zeigen.
  • Wow … Dein Blog hat es heute in meinen Feedreader geschafft, nachdem ich hier gerade den zweiten supertollen Artikel gefunden habe. Und der ist gerade in meine Lesezeichenleiste gewandert. Ich habe noch nie so eine tolle Zusammenstellung der To Do's zum Aufbau von Traffic gelesen.

    Ich freue mich jetzt schon, mehr von Dir zu hören :-)
  • Hey Michaela,

    danke schön, freut mich sehr! :)
  • Muss ich direkt mal für meine Seite ausprobieren, wir haben nämlich nen kleinen Dirtpark und freuen uns immer über besuch und neue coole leute dort :)
    vielen dank,
    gruß
    markus :)
  • Ahoi Markus,

    danke für das Kommentar!

    Dirtpark - lässig! Freu mich auf dein Feedback! ;)
  • Bin über ein RSS Verzeichnis auf deinen Blog gestoßen - das ist auch eine Traffic-Quelle, der mich direkt zu deinen schönen Artikel geführt hat. Sehr informativ und leicht verständlich Da komme ich gerne mal wieder :-) Bin immer wieder mal auf der Suche nach guten Tipps, die ich aus anderen Blogs mitnehmen kann.
  • Hallo Sibilla,

    danke für dein Kommentar! Freut mich, dass du etwas mitnehmen konntest! :)
  • [...] 2. Wie du so schnell wie möglich deine ersten 1.000 Besucher bekommst Auf dem zweiten Platz steht heute der neu entdeckte Affenblog, mit einem Artikel der Schritt für Schritt erklärt wie man innerhalb von 18 Tagen 1000 Besucher am Tag auf die eigene Website bekommt. Außerdem findet man einige nützliche Tipps & Tricks rund um Facebook-Seiten und Twitter-Accounts. [...]
  • Hi Vladislav,

    ein wunderbarer Beitrag. Das mit der Facebook-Page habe ich soeben umgesetzt, mal schauen wie das Ganze sich entwickelt.

    Vielen Dank! :)
  • Hi Kevin,

    danke für dein Kommentar! Sehr schön, teile mir das Ergebnis mit! :)
  • Hallo affenjunge ;)

    ein Super Artikel! Wenn man diese Liste Step by Step abarbeitet kann man verfolgen wie nach und nach die Zahlen bei Google Analytics steigen.
    PS: Ich bin gespannt auf das Affentool ;)

    Grüße,
    Christian
  • Hi Christian,

    danke! Da hast du vollkommen recht!

    Jep, sei gespannt! ;)
  • Moin Vladislav.
    Du solltest mich unterrichten, meine erste Tausend *nachguck* habe ich erst nach etwas über 2 Monaten gehabt :/

    Naja ich bin aber auch nicht so der aktive Blogger, einmal die Woche gibts nur Futter, da kann man vielleich tnicht 10000 Besucher am Tag erwarten.


    Ich habe dich in meinen Feedreader aufgenommen, ich bleib also mal dran :)
  • Hi Oliver,

    vielen lieben Dank für dein Kommentar und die Aufnahme in deinen Feedreader! :D

    Brian Clark von www.copyblogger.com hat mit 2 Blogpost die Woche angefangen. Hat gefruchtet.
  • Hallo Vladislav,

    tolle Artikel, vor allem die vielen praktischen Tools haben mit gefallen.
    ich komme übrignes über xing, weil ich gesehen habe, dass du mein Profil besucht hast. Deine Strategie klappt also hervorragend!
    Und natürlich bin ich auch unter den ersten 100, um zu sehen, wie mein Leben leichter wird :-)

    Lieben Gruß,
    Susanne
  • Hey Susanne,

    danke für dein Kommentar!

    Dann beweist du ja, dass die Methode wunderbar funktioniert! :)

    Sehr vorbildlich, hoffentlich kann dir affentools das Leben erleichtern!
  • hallo vladislav,

    ich gebe dir in allen punkten recht, ich selber versuche auch diese art von aufbau zu betreiben. leider komm ich nicht so schnell voran wie du, das scheint wohl nur für blogs zu gelten. habe eine klassische html seite, da schein alles etwas langsamer zu gehen habe ich den eintrug.

    beste grüße !

    daniel
  • Hi Daniel,

    danke für dein Kommentar!

    Da hast du recht, Blogs haben einige Vorteile, die klassische HTML-Seiten nicht unbedingt haben.
  • Guter Artikel, schönes Design, überzeugender Inhalt --> Feed ist im Reader! ;-)
  • Hallo Michael,

    vielen lieben Dank! So ist's richtig! :)
  • Herzlichen Dank für die vielen Hinweise und Tips.
    Die Zusammenfassung gefällt mir so gut, dass ich sie gleich in meine Favouriten abgespeichert habe.

    Leider hat der Tag nur 24 Stunden und alles was du hier beschrieben hast, muss zusätzlich zur Produktion und zum Schlafen erledigt werden.

    Um mich zu disziplinieren, setze ich mir deshalb bestimmte Zeiten fest, an denen ich täglich netzwerke.

    Grüße aus Berlin sendet dir Susanne
  • Hallo Susanne,

    freut mich, dass der Artikel platz in deinen Favoriten gefunden hat!

    Ja, damit hast du vollkommen recht. Der Tag hat nur 24 Stunden. Aber ich bin dennoch von dieser Strategie überzeugt, vor allem für den Anfang :)
  • Sehr schön erklärt *lesezeichen* wird demnächst mal ausprobiert :)
  • Hey Tabea,

    danke schön! Hinterlasse ein Kommentar oder schreibe mir eine E-Mail. Ich würde gerne wissen, ob's funktioniert hat! :)
  • Guter Artikel, der das Wesentliche auf den Punkt bringt. Klare Hausnummern finde ich auch gut, um ein Gefühl für das Volumen zu bekommen. 100 Kontaktanfragen bei XING pro Tag fand ich z.B. überraschend viel.

    Dieses Vorgehen kann man je nach Nische noch auf weitere soziale Netzwerke übertragen, Youtube, Flickr etc.

    Ist der erste Artikel, den ich von dir lese und werde deinen Blog gleich mal in den Feedreader hauen.
  • Hi Jonas,

    vielen Dank! Das mit den 100 Kontaktanfragen kann ich verstehen. Es ist das Maximum und das nutze ich einfach frech aus :)

    Jep, das Vorgehen kann man auch auf andere soziale Netzwerke übertragen!

    Dankeschön, bist der Beste! ;)
  • Ich denke das ein oder andere Frageportal ist sicherlich auch nicht schlecht, wenn man entsprechende Antworten auf seiner Internetseite bereit hält, oder? :-)
    Ansonsten interessante Auflistung, auch wenn ich vermutlich nicht so offensiv vorgehen würde, gerade was Xing etc. angeht, denn einen ruf kann man sich leider auch schnell kaputt machen.
  • Hi Max,

    ich habe gutefrage.net getestet, kam aber zu keinen wirklich guten Ergebnissen. Hab's aber noch auf'm Schirm, hab gutes davon gehört. Hast du damit irgendwelche Erfahrungen machen können?

    So offensiv finde ich's gar nicht. Solange man "persönlichen" Kontakt hält und nicht alles automatisiert betreibt (jep, sowas gibt's auch) finde ich's ganz OK! :)
  • Hallo an Alle,

    ja es ist ein weiter Weg bis die Leser erreicht sind. Lieber Vladislav, Deine Informationen sind toll, aber ob ich das jeden Tag so kann, ach ich weiß es nicht.
    Als foodblogger und GenussTrainerin starte ich nun diesen Sommer mal durch und wünsche Dir viel Erfolg bei Deinen Wegen!!

    Mit einem GenussGruss aus der Aromenwerkstatt,

    Katrine
  • Hallo Katrine,

    danke für dein Kommentar! Ich kann's dir nur empfehlen! ;)

    Auch dir wünsche ich viel Erfolg, ich schau mal ab und zu auf deinem Foodblog vorbei!
  • Guten Abend / Gute Nacht Vladislav,

    Danke erstmal für deine eMail.

    Ich bin zwar ein Internetkind, aber um mir es leichter zu machen beim verfolgen meiner lieblingslogs mit Hilfe ein RSS Readers bin ich nicht gekommen. Warum auch immer. :) Habe mir jetzt auch Google Reader in meinem iGoogle integriert.

    Die von dir erwähnten Portale sollte eigentlich jedem Internetbegeiserten was sagen, aber täglichen abläufe, welche einem Traffic bringen und das Branding steigern werden vielen lesern helfen.

    Ich persönlich konnte ein paar für mich wichtige Tipps mitnehmen und muss meine Strategie ein wenig abändern.

    Ich hoffe auf mehr Kommentare, besonders bei meinen Betatest-Artikeln. Da muss ich auf jedenfall noch dran arbeiten.

    Sachmal machst du eigentlich WP Themes?

    Ich wünsch dir auf jedenfall weiterhin viel Erfolg.

    Beste Grüße,
    Dennis Sievers
  • Hi Dennis,

    danke für dein Kommentar!

    Ein RSS-Reader ist Pflicht, auch für Internetkinder wie wir! ;)

    Freut mich, dass auch zu etwas mitnehmen konntest!

    Nope, ich mach keine Wordpress Themes...
  • Danke sehr für diese ausführliche Übersicht. Guter Artikel, wird abgespeichert ;)

    Grüße
  • Danke Vladislav :-)

    wenn alles gut geht, werde ich im Juni damit fertig sein.

    Wie lang dauert's noch bei deinem Launch?
  • Keine Ursache!

    Lass es mich wissen! ;)

    Ach, das dauert noch ein bisschen...
  • Hi Vladislav,
    interessanter Artikel. Auch wenn die 5 Quellen bekannt waren, so war
    es doch erfrischend die einzelenen nochmals durchzugehen.
    Mach weiter so.
    Lieben Gruß
    Lothar
  • Hallo Lothar,

    danke für dein Kommentar!

    Dazu sind Quellen doch da, zum Erfrischen :)
  • Hi Vladislav,

    echt toll, welche Infos du hier bietest. Mag zwar sein, dass das für den ein oder anderen alles schon klar und nicht unbekannt ist. Aber so detailliert und schrittweise und "auf den Punkt gebracht" ist wirklich wunderbar :-)

    Übrigens: viel Erfolg bei deinem E-Book (ich bin auch gerade in den letzten Zügen bei Meinem ;)-)

    Viele Grüße
    Andreas
  • Hi Andreas,

    dankeschön! Genau das war auch mein Ziel, ich wollte alles detailliert und auf den Punkt bringen :)

    Bin auf "Geld verdienen mit Gratis-SMS" gespannt. Auch damit viel Erfolg!
  • Schöner Artikel. Die Methoden sind nicht ganz unbekannt, aber diese mal explizit anzuwenden scheint kein Fehler zu sein :) Habe mir den Blog mal gespeichert, wir Affen müssen ja zusammenhalten :D

    Grüße!
  • Hi David,

    danke für dein Kommentar!

    Jep, schein kein Fehler zu sein! ;)

    Haha, Affiliape - gefällt mir! Ja, wir Affen müssen zusammen halten!
  • So ein "Marketing-Mix" ist gar nicht falsch. Von überall "ein bisschen was" macht letztendlich viel aus :-)
    Weiter so, Vladi! :-)
  • Ahoi Flo!

    Da hast du recht. Ich habe gemerkt, wenn man von allem ein bisschen verwendet, erhält man wirklich gut Ergebnisse :D
  • So gefällt mir das! Es ist schön zu sehen dass Leute im IM auftauchen, die ebenfalls viel Wert auf ein gutes Äußeres und gleichzeitig hochwertigen Content legen. Dazu gehört dieser Blog allemal! :)

    Vladislav, Hut ab!

    Sehr schöner Artikel, aus dem ich wirklich was für meine "Trafficbemühungen" mitnehmen konnte. Wie ich erkennen durfte, ist Xing sehr mächtig und es bedarf doch größeren Bemühungen von meiner Seite aus, was dieses Netzwerk anbelangt (habe das bisher ziemlich vernachlässigt). Habe deinen Tipp mit dem Banner auf Xing auch direkt mal umgesetzt! Geniale Idee! Wusste gar nicht das man da ein Bild einfügen kann. Danke dafür.

    Mach weiter so und ich garantiere dir, dass das Ziel mit den 100 Subscribern in null Komma nichts erreicht ist. Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen und wünsche dir auch weiterhin viel Erfolg,

    Beste Grüße,
    Alex Bellon
  • Hey Alex,

    danke für dein nettes, ausführliches Kommentar und das kleine Kompliment! ;)

    Dann bin ich ja zufrieden, wenn du etwas mitnehmen konntest. Jep, ich denke auch, dass Xing schon potential hat. Musste mir gleich mal dein Banner anschauen - top!

    ...und wie ich so weiter mache!
  • Hallo Vladislav,

    erst einmal Gratulation zu dieser Leistung! Es erfordert wirklich einiges an Konsistenz und Disziplin, um in 18 Tagen 1.000 Besucher und so viele Kommentare zu bekommen.

    Deine beschriebenen Tipps hier sind sehr hilfreich und werden sicher bei jedem, der sie auch wirklich durchhält, zu ähnlichen Ergebnissen führen. Mir gefällt besonders an Deinem Beitrag, dass Du klar herausstellst, wie man wirklich viele Besucher bekommt bzw. erfolgreich ist: mit echter Arbeit!

    Viel zu oft liest man Beiträge, die einem vorspielen möchten, dass man nur die richtige Nische braucht, gigantische Listen machen muss, ein Ebook schreiben soll oder ähnliches... die meisten verschweigen einem, dass es viel manuelle Arbeit ist und man seine Webseite oder Dienste aktiv bekannt machen muss - egal wie gut man ist.

    Ganz nebenbei: Ich finde klasse, dass Du hier auf Deinem Blog so viel Wert auf gutes Design legst. Dadurch wird das Lesen hier zu einer echten Freude :)

    Viele Grüße
    Artur Neumann
  • Hi Artur,

    vielen Dank! Naja, wie bereits oben gesagt, sooo toll ist das nun wieder auch nicht :)

    Du hast vollkommen recht. Ohne harte Arbeit kommt man, auch im Internet, nicht ans Ziel.

    Ich war so lange Designer, das kriegst du einfach nicht mehr aus mir raus!

Was denkst du?